[Template "responsive" nicht gefunden]

Mit Wärme kühlen Funktioniert dass?

Die hier angeführte Technik arbeitet als einer Adsorptionskälteanlage. Unter Adsorption (von lat. adsorptio, von adsorbere = (an)saugen) versteht man die Anreicherung von Stoffen aus Gasen oder Flüssigkeiten an der Oberfläche eines Festkörpers oder allgemeiner: an der Grenzfläche zwischen zwei Phasen.

Davon unterscheidet sich die Absorption; bei der Stoffe in das Innere des Festkörpers oder der Flüssigkeit eindringen. Der Oberbegriff für beide Verfahren lautet Sorption.

Die Adsorptionskälteaggregate von SorTech sind wie ein Kaltwassersatz aufgebaut. Der einzige Unterschied ist die Antriebsquelle. Statt Strom wird Wärme genutzt.

Kaltwassersatz

Vorteile der Abwärmenutzung

Betriebskostensenkend

Umweltschonend

Vielseitig, einfach

  • Reduktion des Strobedarfs um bis zu 90% im Vergleich zu strom-
    betriebenen Kälteanlagen.
  • Geringer Wartungsaufwand bei langer Lebensdauer rein physikalische Prozesse.
  • Maximale Auslastung von BKW´s, Solarthermieanlagen, Nah- und Fernwärmenetzen sowie industriellen Prozessen
  • Saubere Technologie durch die Verwendung umweltfreundlicher, giftfreier Stoffe wie Silikagel, Zeolith und Wasser als Kältemittel.
  • Die Nutzung bestenhender Wärme spart Primärenergie und vermindert den CO2-Ausstoß um bis zu 90% im Vergleich zu strombetriebenen Kompressionskältemaschinen.
  • Ressorcenschonend durch längere Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Kälteaggregaten.
  • Praxisgerecht kombinierbar mit herkömmlichen Kälteverteil-
    systemen (wie bei einem konven-
    tionellen strombetriebenen Kaltwassersatz).
  • Einfaches Handling und flexible Installation durch kompaktes Design bei geringerm Platzbedarf.
  • Kein Kälteschein und keine besonderen Arbeitsschutz-
    maßnahmen erforderlich.

Systemaufbau

Systemaufbau eCoo2

BKW-Abwärme Die Vorteile

Blockheizkraftwerk

  • Ganzjährige Nutzung des BKW:
    im Winter heizen und Strom erzeugen,
    im Sommer kühlen und Strom erzeugen.
  • Erhöht die Laufzeit des BKWs sowie die Stromproduktion durch max. Wärmeabnahme
    mit flexiblen Fahrprogrammen.
  • Optimale Integration durch bidirektionalen Datenaustausch mit BKW und übergeordneter Leittechnik.
Haus_Fussbodenheizung_eCoo2.0

Solare Wärme Die Vorteile

Solarthermie

  • Ganzjährige Nutzung der Solarthermieanlage:
    – im Winter heizen,
    – im Sommer kühlen.
  • Verlängerte Lebensdauer der Solarkollektoren durch Schutz vor Überlastung und Überhitzung.
  • In Kombination mit Heiß-und / oder Kaltwasser-
    speicher Maximierung der Kälteleistung und Kühldauer auch bei geringem Ertrag der Solarthermieanlage möglich.
Haus_eCoo2.0

Prozesswärme Die Vorteile

Prozesswärme

  • Verbesserung der Umwelt- und Energiebilanz,
    z.B. im Rahmen der EN16001.
  • Flexible Integration in den Prozess bzw. in das Gesamtsystem.
  • Nutzung der Wärmeenergie durch einfachen Wärmetausch zwischen den Abwärmequellen und em Heißwasserkreislauf möglich.
Fabrik_eCoo2.0_2

Nah-/ Fernwärme Die Vorteile

Nah-und Fernwärme

  • Steigerung der Netzproduktivität durch höheren Auslastungsgrad sowie Maximierung der Energie-
    produktivität und Primärenergieeffizienz, z.B. durch Nutzung der im Sommer nur begrenzt verwertbaren Wärme aus Energieumwandlungsprozessen und Laufzeitverlängerungen der KWK-Technik durch gleichmäßigere Auslastung.
  • Ganzjährige Nutzung der Nah- und Fernwärme:
    im Winter heizen,
    im Sommer kühlen.
  • Verbrauchs- und Leistungserfassung möglich.
Hotel_eCoo2.0

Haben Sie dazu Fragen gern Beraten wir Sie.